RUB » SecHuman

Forschungskolleg SecHuman
Sicherheit für Menschen im Cyberspace

Im Fortschrittskolleg SecHuman bearbeiten insgesamt 13 Promovierende technische sowie gesellschaftliche Probleme der IT-Sicherheit. Die Promovierenden werden von Hochschullehrerinnen und Hochschullehrern aus Journalismus, Linguistik, Medienwissenschaft, Psychologie, Rechtswissenschaft und Sozialwissenschaft betreut. Um die gesellschaftliche Relevanz sicherzustellen, wird die Promotionsforschung von Praxisakteuren aus Industrie und Politik begleitet.

Die NRW-Fortschrittskollegs sind ein Instrument des Landes Nordrhein-Westfalen für die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Ziel der Forschung der Fortschrittskollegs ist es Antworten auf die großen gesellschaftlichen Herausforderungen der Zukunft zu finden. Im Rahmen eines ganzheitlichen Ansatzes sollen neben technologischen Aspekten auch Folgen und Chancen für Mensch, Gesellschaft, Kultur und Umwelt in den Blick genommen werden. Dabei soll es ist es jungen Wissenschaftlern ermöglicht werden die komplexen Fragestellungen unserer Zeit in einem inter- und transdisziplinären Forschungsumfeld zu untersuchen. Das interdisziplinäre Umfeld ergibt sich aus den gesellschaftlich relevanten Fragestellungen, deren Beantwortung disziplinübergreifende Expertise erfordern. Transformatives Umfeld meint, dass neben Wissenschaftlern auch gezielt gesellschaftliche Akteure aus Politik und Wirtschaft einbezogen werden.

Das Fortschrittskolleg SecHuman ist eingebettet in das Horst Görtz Institut an der Ruhr-Universität Bochum, einem der führenden europäischen Forschungsinstitute im Bereich IT-Sicherheit. SecHuman wird als Fortschrittskolleg des Landes NRW gefördert, ein Projekt, an dem die Ruhr-Universität Bochum, die FH Dortmund und die TU Dortmund beteiligt sind.



Nächste Veranstaltung

2. SecHuman Summer School „Usability, Cybercrime and Ethics of Cybersecurity”

03. bis 06. September 2018, Ruhr-Universität Bochum

In der modernen IT-Sicherheit werden zunehmend interdisziplinäre Fragestellungen wichtig, bei denen die Interaktion von Menschen und Technik im Fokus steht. SecHuman ist ein hoch innovatives Forschungskolleg zu diesem spannenden Forschungsgebiet.
Diskutiert werden disziplinübergreifende, methodische Aspekte der Usable Security, Cyberkriminalität als sozio-technisches Phänomen und der ethischen Umgang mit Daten im Bereich der IT-Sicherheitsforschung.

weitere Informationen und Anmeldung:
sechuman-summerschool.ruhr-uni-bochum.de


Kollegiatentreffen donnerstags 12-14 Uhr feste Termine!
In unserem inter- und transdiszipinären Kollegiatentreffen findet ein regelmässiger fachlicher Austausch zwischen den Kollegiat*innen, Professor*innen und Praxispartner*innen des Kollegs statt.

Termine: http://www.sechuman.rub.de/veranstaltungen/index.html.de

Aktuelles

[23. April 2018] "What Happens If I Press This Button?"
Was passiert eigentlich, wenn man in einem mobilen Messenger wie Whatsapp, Facebook Messenger oder Skype eine Nachricht löscht? Was Nutzerinnen und Nutzer erwarten, wenn sie auf „Löschen“ drücken, wollten Mitglieder des Forschuns-kollegs SecHuman wissen. Dazu hat das Studienteam Anfang Februar 125 Personen befragt. Die Ergebnisse wurden am Montag, den 23. April 2018, in London auf dem European Workshop on Usable Security (EuroUSEC) vorgestellt.
Zum Artikel:
http://www.sechuman.rub.de/Aktuelles/index.html.de



Social Media

Folge uns auf Twitter @SecHumanNRW
Besuche unsere Facebook Seite

So können Sie das Fortschrittskolleg SecHuman erreichen:

Koordinatorin Susanne Kersten
susanne.kersten (AT) rub.de
(Elternzeitvertretung)